Es geht weiter mit dem Obergeschoss

Nach knapp zwei Wochen Stillstand auf der Baustelle wurden am Dienstag (04.07.2017) dann endlich die Steine geliefert und es wurden bis heute fleißig die Wände des Obergeschosses gemauert. Inzwischen stehen schon schätzungsweise 75% der Außenwände. Und das, obwohl sogar wieder ein Stück zurückgebaut werden musste, denn unser Baubetreuer hat am Mittwoch festgestellt, dass eine Stahlbetonstütze vergessen wurde. Kann ja mal passieren… Zum Glück haben wir den Baubetreuer, denn wir hätten das sicherlich sonst nicht bemerkt. Wenn es in dem Tempo mit dem Maurern weitergeht, sollten die Wände in der nächsten Woche eigentlich komplett stehen. Hoffentlich ist der Beton für die Decke schon bestellt, nicht dass wir hier wieder Leerlauf haben…

Heute wurde dann auch die „2. Etage“ des Gerüstes aufgebaut, sodass ich das erste Mal auf die fertige Erdgeschossdecke geklettert bin und auch ein paar Fotos von oben machen konnte. Man kann sich nun schon gut die Räume vorstellen. Ein paar Räume wirken allerdings kleiner, als gedacht, aber das soll ja wohl normal sein im Rohbau. Dafür wirkt das Haus an sich aber extrem hoch, wenn man davor steht. Und es kommen ja nochmal ca. 75cm dazu (25cm Decke und 50cm Attika)…

Ansonsten haben wir in dieser Woche noch zwei weitere Dinge „abgehakt“:

  1. Wir sind am Montag mit unserem Baubetreuer nochmal die komplette Elektroplanung durchgegangen. Obwohl wir hier schon alles vorbereitet hatten, dauerte es trotzdem noch 4 Stunden, bis wir mit der Planung fertig waren. Nun sind wir gespannt, was für ein Mehrpreis hier auf uns zu kommt, denn wir haben doch schon einige Extras eingebaut. Zur Not müssen wir hier ggf. nochmal Eigenleistung erbringen, wenn es zu teuer wird. Aber wir sind jetzt sehr zufrieden mit der Elektroplanung und hoffen, nichts Wichtiges vergessen zu haben (das wird aber sicherlich trotzdem so sein). Es ist wirklich toll, wie engagiert unser Baubetreuer Herr Scholz ist. Auch wenn wir am Anfang das Geld dafür lieber sparen wollten, sind wir inzwischen froh, Ihn beauftragt zu haben. Er nimmt uns wirklich Arbeit ab, deckt Fehler auf (z.B. fehlende Stahbetonstütze) und gibt uns zudem ein besseres Gefühl. Er ist bis jetzt definitiv sein Geld wert…
  2. Wir haben uns bzgl. der Sanitärinstallation nun für das Vorgehen entschieden: Wir werden es von Meister Bau Teltow GmbH ausführen lassen. Die Objekte haben wir uns bei ReuterBad schon rausgesucht und werden sie von dort ordern lassen, sodass das Ganze preislich im Rahmen bleibt. Die Duschsysteme werden wir wie uns von Frau W. angeboten wurde selber besorgen, dadurch sparen wir nochmal ein wenig. Es wäre uns zwar wahrscheinlich günstiger gekommen, wenn wir alles selbst besorgt und eine externe Firma für die Installation beauftragt hätten, aber die ganze Koordinierung war uns dann letztendlich doch zu kompliziert.

Hier nun noch ein paar Fotos von den Fortschritten der vergangenen Woche:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.