Es gibt wichtigere Dinge…

In der letzten Woche musste sich das Projekt Hausbau erstmal ganz hinten anstellen, denn die Geburt unseres Sohnes war logischerweise viel wichtiger. Aber es lief hierbei alles glatt und alle Beteiligten sind gesund und munter.
Was wir feststellen konnten: Das Heranwachsen unseres Sohnes ging schneller als der Bau unseres Hauses, es verlief deutlich problemloser und es war pünktlich (sogar ein wenig überpünktlich) beendet. Aber lieber so, als anders herum…

Aber trotzdem gibt es natürlich auch ein paar Neuigkeiten von der Baustelle:

Am letzten Montag (07.08.2017) wurde die Attika gegossen. Die Rohbauer sind damit nur fertig. Allerdings gab es bei diesem Thema auch schon wieder ein kleines Problem: Unser Baubetreuer hatte mit den Rohbauern vor Ort abgesprochen, dass die frisch betonierten Stellen aufgrund der recht hohen Temperaturen abgedeckt werden. Als ich dann aber am Nachmittag auf die Baustelle kam, war die Attika zwar abgedeckt, aber nicht die Stützen am Balkon. Es waren auch bereits leichte Risse im Beton. Also musste ich „Aktion Harakiri“ starten, da ich den frischen Beton zumindest noch ein wenig feucht machen wollte. Ich kletterte also aufs Dach und holte mir einen leeren Eimer, der dort noch stand. Unten befüllte ich Ihn mit Wasser und schleppte Ihn die Rüstung wieder hoch, um dann den Beton nochmal zu befeuchten. Ich war froh, als ich am Ende wieder unten war, denn die Höhe ist jetzt nicht wirklich mein bester Freund. Inwiefern die bereits entstandenen Risse jetzt ein Problem darstellen, kann ich nicht beurteilen, optimal sind sie aber sicherlich nicht.

Ansonsten wurde am Ende der letzten Woche mit dem Einbau der Fenster und der Haustür begonnen. Gestern machte ich mir davon dann auch ein Bild. Die Haustür war schon komplett drin und der Fortschritt im EG war schon recht gut. Laut Fensterbauer werden die Fenster heute fertig eingebaut sein.

Auch die Treppe wurde inzwischen „korrigiert“: Sie ist nun nicht mehr direkt an der Wand sondern hat etwas Abstand für den Putz. Und es sind nun auch bereits die Stahlwangen beider Treppen installiert worden, sodass man nun etwas leichter durch das Haus laufen kann.

Über den weiteren Verlauf haben wir aktuell leider mal wieder keine Informationen. Hier hapert es wieder ein wenig am Informationsfluss. Dass mit dem Einbau der Fenter begonnen wurde, haben wir dann quasi im Kreißsaal von unserem Baubetreuer erfahren, ebenso von der Betonierung der Attika. Eigentlich müsste demnächst das Dach gedeckt werden und nachdem die Fenster dann komplett eingebaut sind, könnte langsam die Elektroinstallation beginnen.

Ein Gedanke zu „Es gibt wichtigere Dinge…

  1. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures Sohnes. Respekt vor der Eimer-Stützen-Gerüst-Aktion. Auch ich bin Höhenschi..er und kann das gut nachvollziehen. Aber manchmal muss man über sich hinauswachsen.

    Viel Erfolg weiterhin.

    Beste Grüße
    John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.